Donnerstag, 21. Februar 2013

Mama 1923 - 2013

21. Februar 2013 Heute alleine am Grab. Ich habe meiner Mutter einen Brief geschrieben. Der liegt fest in der Urne mit rotem Umschlag. Weil es eilt. Ich rate mir selbst viel Wasser zu trinken, damit man nicht vergeht und austrocknet. Zwischen meinen Schulbroten fand ich früher immer Obst vor. Liebevoll in Stückchen geschnitten. Liebevoll und praktisch, wie meine Mutter war. Ich mochte kein Obst. Ich habe es aber fast immer brav aufgegessen. Sie war das, was man unter einer richtigen Mutter versteht. Keine Glucke, aber immer Mutter. Immer interessiert an einem. Immer um das Wohl des Jüngsten besorgt. Hier auf dem Friedhof habe ich Ruhe. Leiser Wind zieht durch die Blumen vom Montag. Niemand stört uns.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen